1.236 Bäume in 2 Stunden? — Unser Pflanz-Event in Uganda!

7. Juni 2022|In News, Uganda

“Take Action and Plant A Tree – Werde aktiv und pflanze einen Baum”. So lautete das Motto für ein Pflanz-Event, das unser Team in Uganda am 7. Mai in Bunyama Katosi veranstaltet hat. 150 Freiwillige sind unserem Aufruf gefolgt, darunter Studierende der Makerere & Kyambogo Universitäten, Klimaaktivistinnen und Mitglieder anderer Baumpflanzorganisationen. In zwei Stunden haben sie 1.236 Bäume gepflanzt, davon 944 der Art Maesopsis eminii, 200 Grevillea robusta, und 88 Bathedevia.

Unsere Aktivität in Uganda umfasst Projekte zur nachhaltigen und großflächigen Wiederherstellung degradierter Flächen und zur Förderung der Agroforstwirtschaft in West-, Ost- und Zentraluganda. Im Rahmen unserer Veranstaltung im Mai bepflanzten die Freiwilligen eine Gesamtfläche von 1,5 Hektar der in Katosi zur Verfügung stehenden 40 Hektar Land. Dabei wurde ein Abstand von 3,5 Metern eingehalten, was die Landwirte dazu motivieren soll, auch auf den übrigen Flächen Bäume zu pflanzen. Außerdem ermöglicht es ihnen, Agroforstwirtschaft zu betreiben und die Bäume mit Feldfrüchten zu kombinieren.

Wir blicken mit Zuversicht in die Zukunft

Wir freuen uns sehr, dass wir auf junge Ugander als leidenschaftliche Verbündete in unserem Kampf gegen die Klimakrise zählen können. Saad Ssebuliba, ein Student der Makerere-Universität, sagte uns, er pflanze Bäume, „weil es ein nachhaltiges Modell ist, um geschädigte Wälder zu ersetzen und die negativen Auswirkungen der Abholzung auf den Planeten zu bekämpfen“. Einer seiner Kommilitonen, Muhoozi Yoria, erklärte: „Als Umweltschützer und Klimaaktivist pflanze ich Bäume, um Kohlenstoff zu binden und damit dem Klimawandel entgegenzuwirken“. Nyanzi Moses fügte hinzu: „Bäume versorgen uns mit Sauerstoff und Holz, und sie absorbieren Kohlenstoff. Ich glaube, wenn erst mal mehr Menschen den Wert von Bäumen zu schätzen wissen, können wir noch mehr pflanzen.“

James Thembo, unser Field Operations Officer in Uganda, wandte sich direkt an die Teilnehmenden der Veranstaltung: „Lasst uns weiterhin Baumpflanzaktionen wie die heutige unterstützen, um geschädigte Wälder wiederherzustellen“. Wir sind überzeugt davon, dass auch an der nächsten Veranstaltung wieder zahlreiche engagierte Freiwillige teilnehmen werden. Im Video gibt es mehr Eindrücke von unserem Event in Katosi: