Warum Borneo?

Der Dschungel von Borneo beheimatet Orang-Utans, Elefanten und verschiedene Wildkatzen. Doch dieses einzigartige Ökosystem ist in Gefahr. Die Abholzung des Regenwaldes bedroht Tiere und die Lebensgrundlage der Menschen vor Ort, und trägt zur Verschärfung des Klimawandels bei. 

Seit 2014 betreiben wir deshalb auf Borneo unser größtes Länderprogramm. Die Zielsetzung ist klar: Wir wollen degradiertes Land aufforsten.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht dabei die lokale Bevölkerung. Indem wir Aufforstungstechniken vermitteln und ganzheitliche Wertschöpfungsketten entwickeln, werden Kleinbäuerinnen und Kleinbauern dazu ermächtigt, eigenständig ein nachhaltiges Einkommen zu generieren. Denn nur wenn wir gemeinsam handeln und auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtigen, können wir dazu beitragen, die Umwelt zu schützen und den Klimawandel zu bekämpfen.

Begleitet uns auf eine Reise in den tropischen Regenwald von Borneo und erfahrt mehr über das Aufforstungskonzept von Fairventures.

Unser Aufforstungskonzept basiert auf drei Säulen

Wir unterstützen Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, ihre brachliegenden Flächen mit schnell wachsenden, heimischen Baumarten wieder aufzuforsten. Zudem bieten wir Unterstützung für eine Reihe von Zwischenfrüchten an, also Nahrungsmittel, welche die Bauern zwischen den Bäume anbauen können.

Wir arbeiten mit Unternehmen der Holz- und Lebensmittelindustrie zusammen, um den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern neue Absatzmöglichkeiten zu eröffnen. So entstehen nachhaltige Wertschöpfungsketten, von denen sowohl die lokale Bevölkerung als auch das Klima profitieren.

Wir beraten die indonesische Regierung, wie Aufforstung zum Klima- und Artenschutz und zur ökonomischen Entwicklung beitragen kann. Indem wir das aus Forschung und Praxis entstandene Wissen weitergeben, wollen wir den positiven Einfluss auf Mensch und Umwelt maximieren.

Das haben wir bereits erreicht

Fliege mit uns nach Borneo!

Entdecke das 100 Million Trees Programm über unsere interaktive Karte und verfolge den Fortschritt im Projektgebiet.

100 Millionen Bäume zu pflanzen und großzuziehen ist keine leichte Aufgabe. Wir verfolgen parallele Ansätze, um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen:

In unserem Non-Profit-Programm unterstützen wir Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, ihre Flächen mit einer Kombination aus Bäumen und Zwischenfrüchten wiederherzustellen. Die Bäuerinnen und Bauern erhalten intensive Betreuung von der Pflanzung bis zum Verkauf des Holzes. Du kannst dieses Programm mit deiner Baumspende unterstützen.

Fairventures Social Forestry, unser kommerzielles Schwesterunternehmen, arbeitet mit Gemeinden auf sogenannten Social Forestry Flächen zusammmen und forstet diese auf. Fairventures Social Forestry arbeitet dabei mit einem nachhaltigen Investmentmodell.