Dez, 23 2020

Machbarkeitsstudie: Rehabilitierung von degradierten Flächen mit einheimischen Baumarten in Kalimantan

Projektbeschreibung

Die Abholzung und Umwandlung von Primärwäldern für agro-industrielle Produktion (insbesondere Ölpalmen) in Kalimantan verursacht große Treibhausgas-Emissionen und hat drastische Auswirkungen auf Biodiversität und Ökosystemleistungen. Nach der Nutzung sind die Flächen oft stark degradiert und liegen brach. Die aktuellen Herausforderungen bestehen darin, den Waldverlust entlang der Entwaldungsgrenze aufzuhalten und die riesigen degradierten Flächen zu rehabilitieren.

Ziel des Projektes war es, mit Hilfe der einheimischen Baumart Albasia (Paraserianthes Falcataria, indon. Sengon) stark degradierte Flächen auf Kalimantan zu rehabilitieren und eine ökonomisch profitable Landnutzungsalternative zum Anbau von Ölpalmplantagen zu schaffen, die gleichzeitig zur Einkommensverbesserung im ländlichen Raum führt und eine Stärkung der Resilienz der ländlichen Bevölkerung und der Ökosysteme bewirkt. Im Rahmen dieser Machbarkeits- und Demonstrationsstudie wurde Paraserianthes f. in Kooperation mit Gemeinden und Kleinbauern auf einer Fläche von mindestens 300 ha in unterschiedlichen Systemen angebaut. Dabei wurden verschiedene waldbauliche Ansätze getestet und optimiert sowie Vermarktungsoptionen für die nachgelagerte Wertschöpfungskette identifiziert und getestet. In Zusammenarbeit mit holzverarbeitenden Betrieben auf der Insel Java wurden Produktinnovationen aus Leichtholz entwickelt und an die gesamte Holzindustrie kommuniziert.

Das Projekt ist Teil der Internationalen Klimainitiative (www.international-climate-initiative.com). Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) förderte die Initiative aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags. Weitere Informationen zum Projekt auch auf der IKI Webseite.

Abschlussbericht

Klicken Sie hier, um den vollständigen Abschlussbericht zu lesen.

Projektlaufzeit

03/2016 – 06/2020

Finanzierungsvolumen

1.560.326,00€

Projektpartner

Förderer