Jun, 01 2017

Moringa für Alle

Projektbeschreibung:

Der Nordosten des Landes umfasst die Regionen Karamoja und Teso. Die Menschen in Teso ernähren sich hauptsächlich von Subsistenzlandwirtschaft. Karamoja und Teso waren über Jahrzehnte eine Konfliktregion. Die Regionen gehören zu den ärmsten Regionen in Uganda mit einer Armutsrate in Teso von 66% und in Karamoja von 82%. Seit Jahrzehnten sind Menschen von der Nahrungsmittelverteilung durch das World Food Programme abhängig.
Das Projekt leistet durch die Einführung des Moringa-Anbaus in der Karamoja-Teso-Region in Uganda einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Armut und des Hungers. Unser lokaler Partner, TECOMA, bildet die lokale Bevölkerung im Anbau und in der Ernte des sehr nährstoffreichen und schnellwachsenden „Wunderbaumes“ Moringa aus. Moringa-Produkte wie Pulver, Blätter, Tee, Schoten und Samen können einen wichtigen Beitrag für eine ausgewogene Ernährung leisten und als Nahrungsreserven angelegt werden. Zusätzlich sind Moringa-Samen zuverlässig zur Wasseraufbereitung nutzbar.

Moringa-Produkte haben das Potenzial, auf dem lokalen und nationalen Mark verkauft zu werden. Durch die Gewinne finanzierte Informations- und Sensibilisierungskampagnen erhöhen den lokalen Verbrauch von Moringa. Der Moringa-Anbau hat das Potential, zusätzliche Einkommen für Familien in Projektnähe, deren Familienmitglieder auf den Moringafeldern arbeiten, zu generieren.

TECOMA hat bereits die Qualitätsstandards erfüllt, um Moringapulver auf dem internationalen Markt, wo es als Nahrungsergänzungsmittel verstärkt nachgefragt wird, zu verkaufen. Eine zentrale Herausforderung des Projektes ist es, Privatpersonen und Unternehmen zu identifizieren, die bereit sind, Moringapulver in kleineren Mengen (bis zu 100kg Volumen) und zu einem akzeptablen Preis zu erwerben. Dadurch generierte Einnahmen sollen zur Sensibilisierung und zur Verbreitung des Moringa-Anbaus in der Region aufgewendet werden.

 

Projektlaufzeit:

2014 – 2016

 

Projektpartner:

TECOMA, Uganda

 

Förderer dieses Projektes:

Louis Leitz Stiftung (Stuttgart, Deutschland)