Dez, 03 2015

Bodenverbesserung durch Terra Preta.

Projekt Beschreibung

Indonesien (Hintergrund):

Indonesien ist mit seinen fast 240 Millionen Bewohnern der bevölkerungsreichste Staat Südostasiens und erstreckt sich über mehr als 15.000 Inseln. Das Land hatte in den letzten zehn Jahren ein bemerkenswertes Wirtschaftswachstum zu verzeichnen. Der zu einem großen Teil durch die Ausbeutung natürlicher Ressourcen generierte Wohlstand ist jedoch regional und innerhalb der Bevölkerung sehr ungleich verteilt.

Allein auf Borneo wurden in den letzten 40 Jahren 50 Prozent des Waldes abgeholzt. Abholzungen und die Errichtung von Palmölplantagen haben viele ehemalige tropische Regenwaldgebiete in vegetationslose Zonen mit schlechten und unfruchtbaren Böden verwandelt. Die Wiederaufbereitung dieser Böden kann einen entscheidenden Beitrag zur Armutsbekämpfung, zur Ernährungssicherheit und zum Umweltschutz leisten.

 

Projekt:

Die Terra Preta Methode, die Aufbereitung einer sehr fruchtbaren Humusart, stammt ursprünglich aus dem Amazonasgebiet Brasiliens. Wissenschaftliche Analysen konnten zwar bisher nicht exakt klären, wie die indigene Bevölkerung Lateinamerikas den Humus ursprünglich hergestellt hat – es wurden inzwischen jedoch verlässliche Methoden zur Anwendung der Terra Preta Methode entwickelt.

Im Rahmen unseres Projektes wurden drei Standorte mit jeweils zwei Hektar Land ausgewählt. Die Standorte weisen verschiedene Arten degradierter und unfruchtbarer Böden auf: trockengelegter und degradierter Torf, sandige Böden sowie rote Lehmerden mit Buschbewuchs in einem ehemaligen Holzeinschlaggebiet. Diese drei Standorte repräsentieren die typischen Arten degradierter Böden in Zentralborneo.

Das Projekt revitalisiert innerhalb von 12 Monaten die degradierten Böden mit Hilfe der Terra Preta Methode. Die Flächen werden soweit wiederaufbereitet, dass sie wieder für landwirtschaftliche Zwecke verwendet werden können.

Das Projekt „Wiederaufbereitung degradierter Böden mit der Terra Preta Methode“ entwickelt und testet eine reproduzierbare biologische Lösung der Bodenverbesserung, die auch größere Flächen degradierter Böden in der Region revitalisieren kann. Wirksame Methoden der Bodenverbesserung bergen ein großes Potential für private und öffentliche Investitionen sowie für tragfähige Geschäftsmodelle.

 

Projektaktivitäten:

• Revitalisierung von Böden mit unterschiedlichen Bodentypen mit der Terra Preta Kompost- und Landwirtschaftstechnik-Methode an drei verschiedenen Standorten .

• Unterstützung von Bauern in der Einführung von nachhaltiger Landwirtschaft oder Agroforstwirtschaft.

 

Projektlaufzeit:

2013 – 2014

 

Förderer dieses Projektes:

private Förderung