DOMOTEX und BAU-Besuch inspiriert Tropenholzproduzenten aus Peru und Indonesien

Vertreter zweier Forstunternehmen aus Peru und eine holzverarbeitende Firma aus Indonesien nahmen das Angebot des Import Promotion Desk (IPD) an, auf geführten Messerundgängen bei der DOMOTEX in Hannover und bei der BAU in München die neuesten Trends, Produkte und Qualitäten im Fußboden- und Bausektor kennen zu lernen. Für die Firmen Maderacre, Bozovich (aus Peru) und Kayu Teak (aus Indonesien) ging es in erster Linie darum, die konkreten Anforderungen des deutschen und europäischen Marktes zu erfassen und um erste Kontakte mit potentiellen Kunden für ihre Produkte aus tropischen Holzarten zu knüpfen, die in FSC zertifizierten, nachhaltig bewirtschafteten Naturwäldern heranwachsen.

Auf beiden Messen waren Anbieter von Produkten aus Tropenholz zu finden, wobei es sich im wesentlichen um Produkte in der Außenanwendung, wie z.B. Terrassendielen und Fassadenverkleidungen handelte. Hier stießen die Besucher aus Peru und Indonesien bei verschiedenen Anbietern auf reges Interesse an ihren FSC zertifizierten Holzarten.

Im Innenbereich herrschen weiterhin Produkte aus Eiche in allen Variationen vor. Dabei ist eine helle Farbgebung weniger wichtig, was viele Präsentationen von dunkler gefärbten Holzfußböden oder Böden aus Moor- oder Räuchereiche belegten, als die Struktur- und Formgebung der Oberfläche und größere Dimensionen („Landhausdiele“). Die Hoffnung, auch im Innenbereich bald wieder eine Nachfrage nach warmen braunen oder rötlichen Töne zu spüren, ist noch sehr verhalten.

Die Teilnehmer der IPD–Messeführung waren am Ende des zweiten Tages sehr zufrieden und gaben an, dass ihre Erwartungen, Kundenwünsche und –anforderungen kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und Ideen zur Verbesserung der Vermarktung zu erhalten, übertroffen wurden.

Überlegungen, an einem Gemeinschaftsstand auf der DOMOTEX 2016 tropische Hölzer und deren Produktmöglichkeiten zu präsentieren, wurden während der zweitägigen Messe-Rundgänge konkretisiert.

Share this Post!

About the Author : Annika Petruch